• Die Plakate der Zahnschönheiten an öffentlichen Straßen und Plätzen können unsere Ergebnisse nicht toppen: “Wir machen Zähne“.

    Mehr zum Thema Ästhetik
  • Das Kiefergelenk ist ein äußerst sensibles und auch kompliziertes Gelenksystem. Hier spielen Muskeltonus, Zahnstellung und funktionelles Verhalten hinsichtlich der Beschwerdefreiheit eine ganz wesentliche Rolle.

    Mehr zum Thema Gnathologie
  • Zahnlosigkeit und Haftcremes für die “klappernden“ Prothesen können mit nur wenigen künstlichen Wurzeln (Implantate) ins Reich des Vergessens geschickt werden.

    Mehr zum Thema Implantologie
  • Über Jahre wurde mit grossem Erfolg die (Zahn-) Karies bekämpft. Heute setzen wir uns in steigendem Maße mit der im Volksmund bekannten „Parodontose“ auseinander mit all seinen Nebenerscheinungen: Herz-und Gefäßerkrankungen, Diabetes,etc.

  • Den Einsatz unserer LASER bezeichnen wir als „sanfte“ LASER-Therapie in ihren Anwendungen absolut bakterizid, äußerst gewebeschonend und schmerzfrei.

    Mehr zum Thema LASER-Therapie
  • Ein entzündeter Zahn bedeutet nicht gleich dessen Verlust. Neue, moderne Techniken und Materialien können seinen weiteren Verbleib über viele Jahre sichern.

    Mehr zum Thema Endodontie

Parodonthologie

Statistische Untersuchungen in der Bevölkerung haben erstaunlich neue Erkenntnisse gezeigt. Die Caries ist zwar nicht besiegt aber deutlich auf dem Rückzug. An ihrer Stelle ist ein neues Krankheitsbild getreten: Die Parodontitis (im Volksmund Parodontose).

Um dieses Krankheitsbild zu beseitigen, verfügen wir über sehr gute Therapiemöglichkeiten. Voraussetzung für alle Therapiemaßnahmen der Parodontitis stellt die professionelle Zahnreinigung (PZR) dar, sowie eine Mundhygiene-Unterweisung / Beratung für die häusliche Pflege mit nachhaltigen Kontrollen im Sinne von halbjährlichen Recalls.

Weiterhin steht uns eine mikrobiologische Untersuchung mit Hilfe eines Bakteriogramms zur Verfügung. So können wir über eine Antibiose (Antibiotika-Therapie) die entscheidenden Bakterien und Keime gezielt erkennen und dann eliminieren.

Auch bei tiefer reichenden Zahnfleisch- bzw. Knochentaschen jenseits von 7-8 mm Taschentiefe können wir hinsichtlich des Zahnerhaltes durch knochenregenerative Maßnahmen, dazu zählen Laser-Einsatz, Membrantechnik und Anlagerung von knochenregenerierenden Substanzen, gute Erfolge vorweisen, denn: „Zahnverlust bedeutet kein unabwendbares Schicksal“.

Die zentrale Therapiemaßnahme ist jedoch der Einsatz des Lasers

Im Sinne einer sanften Anwendungstechnik vermag er die zerstörerischen, bakteriellen Erreger bis zu 100% zu vernichten.

Nicht zuletzt dieser Hinweis: Eine Parodontitis mit ihrem gesamten Bakterienspektrum wird inzwischen in der Wissenschaft und Kardiologie ein einem engen Zusammenhang mit Herzerkrankungen gesehen. An Herzklappen und großen Gefäßen lassen sich die gleichen Erreger nachweisen.